KABAWIL e.V.

Luftpost — Airmail.

10. Juli 2019 von admin | Kommentare deaktiviert für Luftpost — Airmail.

Sendet uns Eure Bilder zum Thema LUFT — LUFTPOST.

Im Rahmen des [wa:|wa:] Festivals wird auch dieses Jahr wieder eine Ausstellung, eine Outdoor-Installation gezeigt werden. Die Eröffnung ist für den 5. September 2019 geplant.

Für diese Ausstellung haben wir einen Open-Call eingerichtet, an dem Foto-Amateure und -Profis im Alter zwischen 15 und 29 Jahren teilnehmen können, und ihre Bilder zum Thema LUFT einzureichen.

Dazu laden wir zum einen Interessierte in Düsseldorf ein; auch Foto-Enthusiasten in all den Ländern, in denen Kabawil schon einmal mit Framewalk zusammengearbeitet hat wie z.B. Ghana, Mali, Türkei, Mosambique, Israel, Japan, Aethiopien sind aufgefordert, Bilder zu schicken.
Und zuletzt öffnen wir den Wettbewerb für alle Interessierte weltweit, teilzunehmen.

Für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 – 29 Jahren.
Hier ist der Link zur Ausscheibung:

contests.picter.com/kabawil-luftpost-airmail-2019

Bei Fragen sendet eine Mail an: boehm@boehmkobayashi.de

LUFT: Die Luft zum Atmen / Luftballons, Luftblasen / Luftschiffe oder Luftschlösser / wie viel Luft es noch nach oben / produzieren wir nur heiße Luft? / versuchen wir, dicke Luft zu reinigen? / Was liegt denn in der Luft? / Droht sich etwas zu entladen oder steht uns etwas bevor? / Die Vielfalt im Umgang mit Luft – ob als Redewendung, Begrifflichkeit oder Metapher – eröffnet unzählige interessante Ideen für Bilder in vielen verschiedenen Bereichen unseres Alltags.


Mit Unterstützung durch: Jugendamt der Stadt Düsseldorf, Kulturamt der Stadt Düsseldorf, Kunst- und Kulturstiftung der Sparkasse Düsseldorf, IJS Individueller Jugendhilfe Service e.V.

Change Something

9. Juli 2019 von admin | Kommentare deaktiviert für Change Something

Deine Idee + unser Budget = Umsetzung deines Traums

Change Something ist ein Ideenwettbewerb für Jugendliche aus Düsseldorf. Wir sammeln Vorschläge von Jugendlichen im Stadtbezirk 2, das sind Flingern und Düsseltal. 
Eure Idee sollte etwas sein, das den Stadtbezirk 2 verschönert und für Jugendliche verbessert und interessanter macht – beispielsweise durch neue Orte und Möglichkeiten, in Parks oder auf Spielplätzen etc. 
Bis zum 20. August sammeln wir Ideen und bis zum 30. August werden die besten 5 Vorschläge ausgewählt. 

In einer öffentlichen Abstimmung  wird die Gewinneridee ausgesucht und mit der finanziellen Hilfe unserer Förderer realisiert.
Deshalb brauchen wir EUCH! Schickt uns eure Ideen entweder auf Instagram per DM oder per Mail an info@kabawil.de
Wir sind schon gespannt und freuen uns auf eure Ideen!



Change Something ist ein Gemeinschaftsprojekt von kabawil_ev und der outbackstiftung. Es wird von Kinderstern e.V., dem @jugendrat_dus sowie der Bezirksvertretung 2 gefördert. 

KunstRaumStationen#5

19. Juni 2019 von admin | Kommentare deaktiviert für KunstRaumStationen#5

Workshops in Tanz, Fotografie, Musik,
Theater und Gestalten
Für Kinder von 8 — 12 Jahren
19 bis 23. August 2019, ab 9:30 Uhr

Unsichtbar und dennoch da.
LUFT ist unsichtbar und man kann sie nicht anfassen. Sie ist aber trotzdem da und umgibt uns immer und überall.


LUFT ist vielseitig: Sie weht, pfeift, drückt und lässt Dinge fliegen. Man kann sie einfangen und mit ihr musizieren. In den KunstRaumStationen#5 arbeiten wir mit diesem unsichtbaren Stoff, der Kraft hat, Platz braucht, zischt, brodelt, blubbert, Fahnen wehen lässt und Wolken schiebt.

Im Kabawil-Studio, Flurstraße 11, Düsseldorf Flingern.
Kostenfreie Teilnahme. Für Getränke, Snacks und ein leckeres warmes Mittagessen ist gesorgt
.

Am 23. August findet die Präsentation der entstandenen Geschichten, Tänze, Lieder und Bilder statt.

Anmeldung und Information:
Melanie Klofat, Telefon: 0163-321 34 66, E-Mail: klofat@kabawil.de

Unterstützt durch das Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf

no ar /  auf Sendung

27. Mai 2019 von admin | Kommentare deaktiviert für no ar /  auf Sendung

Das experimentelle Chor Projekt von Kabawil
no ar /  auf Sendung
mit Barbara Beckmann und Thilo Schölpen

Wer hat Lust, mit seiner Stimme zu improvisieren, experimentieren
imitieren, komponieren oder zu kommunizieren?
Der ist genau richtig bei no ar, dem experimentellen Chor Projekt von Kabawil.
Gemeinsam erheben wir die Stimme, erleben den Klangrausch,
beleben die Atmosphäre.
Wir bauen neue Lieder und interpretieren alte neu.
Wir schreiben eigene Songtexte und sammeln dafür Sounds.

Die Chorleiterin Barbara Beckmann und der Musiker Thilo Schölpen leiten no ar gemeinsam.

Das Projekt umfasst mehrere Chorproben von Juni bis September 2019.
Im Rahmen des Kabawil [wa:|wa:] Festivals findet ein kleines Chorkonzert statt.  

Erste Chor Probe: am 1. Juni von 14 – 17 Uhr
Nächster Termin 29. Juni 2019, 13 — 15 Uhr
weitere Termine:

13.Jul  /  27.Jul / 10.Aug / 07.Sept 2019
jeweils ab 14 Uhr

in den Räumen von Kabawil e.V., Flurstraße 11 im Hinterhof
Alle Menschen ab 14 bis ∞ sind herzlich willkommen.

Anmelden und/oder Fragen dazu bitte unter: kron@kabawil.de
Ihr könnt aber auch einfach so vorbeikommen.


Mit Unterstützung durch: Jugendamt der Stadt Düsseldorf, Kulturamt der Stadt Düsseldorf, Kunst- und Kulturstiftung der Sparkasse Düsseldorf, IJS Individueller Jugendhilfe Service e.V.


Offenes Tanz Training für Frauen

5. Februar 2019 von admin | Kommentare deaktiviert für Offenes Tanz Training für Frauen


immer Freitags von 18 bis 20 Uhr

für Anfängerinnen und Fortgeschrittene jeden Alters
mit Sônia Mota u.a.

The Poly Private

29. Dezember 2018 von admin | Kommentare deaktiviert für The Poly Private

 


Die Dokumentation des letzten Framewalk. Framewalk ist das internationale Programm von Kabawil, die »Crosscultural Workshop Week«. Bei dem diesjährigen Framewalk im September 2018 ging es um das Thema »The Poly Private«. Bitte blättern Sie durch die Dokumentation.

Gemeinsame Grüße.

24. Dezember 2018 von admin | Kommentare deaktiviert für Gemeinsame Grüße.

Dieses Jahr war ein gutes Jahr. 
 
Viele Projekte mit 
vielen künstlerischen Interaktionen 
und 
vielen Begegnungen, 
viel Austausch, 
viel Suchen und Finden. 
 
Was wir suchten und was wir fanden?
 
Das Gemeinsame. 
 
Gemeinsam erforschen, arbeiten und kreieren.
Gemeinsam erfahren, scheitern und weitermachen. 
Gemeinsam präsentieren und schenken. 
Gemeinsam genießen. 
 
Gemeinsames finden, um dann 
entspannt Anders sein zu können. 
 
………………………………………………………………
Weiter geht’s direkt im Januar: 
 
Freitag 11. Januar: 18 bis 20 Uhr 
Tanztraining für Frauen  
(Anfängerinnen und Fortgeschrittene)  
mit Sônia Mota

Zur Nicht-Sichtbarkeit von Frauen.

16. November 2018 von admin | Kommentare deaktiviert für Zur Nicht-Sichtbarkeit von Frauen.

Elli und Inanna Tanztheater 16.12., 16 Uhr
Es gibt zahlreiche Gründe, warum Frauen nicht sichtbar sind. Weil sie alt sind zum Beispiel. Oder arm. Weil sie Kinder haben, eine Uniform tragen oder weil ihr Körper nicht den herkömmlichen Schönheitsidealen entspricht. „Elli und Inanna“ ist ein Tanztheaterprojekt des Kabawil e.V., das die Nicht-Sichtbarkeit von Frauen in der Gesellschaft künstlerisch thematisiert. An der Entwicklung beteiligt sind 15 Frauen aus Düsseldorf im Alter zwischen 24 und 70 Jahren, darunter auch Migrantinnen aus Brasilien, Korea oder dem Iran. Unter der Anleitung der Künstlerinnen Sônia Mota und Louisa Rachedi (Tanz und Choreographie), Dariya Maminova und Thomas Klein (Musik), Angela Kamara (Creative Writing) und Petra Kron (künstlerische Leitung) erforscht die Gruppe die Gründe für das Nicht-sichtbar-Sein und arbeitet dabei auch Unterschiede Weiterlesen →