KABAWIL e.V.

Nefelibata – Premiere

4. Dezember 2019 von admin | Kommentare deaktiviert für Nefelibata – Premiere

8. Dezember, 15 Uhr: Nefelibata – Premiere Frauen Tanz Theater

Nefelibata, eine antigrave Schönheit im Bewegungsraum der Luft, enthoben der physikalischen Realitäten der Erde. Eine Wolkengängerin, die für sich selbst spricht, frei von ihren Funktionslasten und der Schwere ihres Alltags. 16 Frauen erzählen die Geschichten ihrer persönlichen, faszinierenden und
kraftvollen Nefelibata Alter Egos in Tanz und Poesie.

Choreografie: Sônia Mota, Louisa Rachedi, Iker Arrue / Text: Angela Kamara / Kostüm: Isabel Ziegler / Musik: Thomas Klein / Inszenierung: Petra Kron / Fotografie: Susanne Diesner

Ort: Flingern Studio, Flurstraße 11, 40234 Düsseldorf


Nefelibata wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW durch die LAG Soziokultureller Zentren NW

Mutig Weiblich

24. November 2019 von admin | Kommentare deaktiviert für Mutig Weiblich

Wunsch/Traum/Realität

Frauen Gesprächsabend, Flingern Walk. Podiumsdiskussion. Tanztheater.
Im November und Dezember stehen Frauen in verschiedenen Formaten bei Kabawil e.V. im Mittelpunkt. Frauen, die für sich selbst sprechen, die Fragen stellen, ihre eigene Vorstellungskraft haben, die sich und uns inspirieren und durch ihren Mut transformieren können. Es geht um Courage und darum, seinem Herzen zu folgen – denn es liegt an jedem einzelnen, die Verantwortung für eine bessere Gesellschaft zu übernehmen.

Was beflügelt mich?

24. November 2019 von admin | Kommentare deaktiviert für Was beflügelt mich?

30 November, 18 Uhr: Was beflügelt mich?
Wir erleben heute viele individuelle und gesellschaftliche Situationen, die Atemnot hervorrufen. Wie können wir es dennoch schaffen, mit Kraft und Elan unsere Ideen und Anliegen zu verwirklichen?
Ein Gesprächsabend mit Andrea Kron-Petrovic (Sozialtherapeutin, Beraterin Biografiearbeit und Psychotraumatologie).

Ort: Flingern Studio, Flurstraße 11, 40234 Düsseldorf


Was beflügelt mich? wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW durch die LAG Soziokultureller Zentren NW

Kabawiler Runde

24. November 2019 von admin | Kommentare deaktiviert für Kabawiler Runde

1 Dezember, 18 Uhr: Kabawiler Runde –
Paneldiskussion zum Thema Mut und Menschlichkeit


Aus ihrer persönlichen Sicht interpretieren die Podiumsteilnehmerinnen, was Mut und Menschlichkeit für sie persönlich in der heutigen Zeit bedeutet. Sie setzen sich mit der wichtigen Fähigkeit, dem eigenen Mut, auseinander. Dem Mut, zu werden und zu sein, wer man ist und wie man sein Leben gestalten möchte – im Hinblick auf sich selbst und auf seine Mitmenschen. Was bedeutet es, mutig zu sein? Hat Mut auch etwas mit Wut zu tun? Wo sitzt der Mut in uns und wie definieren wir Mut heute?

Panel: Aylin Celik (Slam Poetin und Autorin, Düsseldorf), Julia von Lindern (Sozialarbeiterin und Streetworkerin, Düsseldorf) und Sandra Franz Historikerin und Leiterin der Villa Merländer (NS Dokumentationsstelle)

Moderation: Astrid Hirsch (Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf)

Ort: Flingern Studio, Flurstraße 11, 40234 Düsseldorf


Die Kabawiler Runde ist eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes Luftlinien, gefördert durch Fonds Soziokultur, Jugendamt der Stadt Düsseldorf, Kulturamt der Stadt Düsseldorf

Zur Nicht-Sichtbarkeit von Frauen.

16. November 2018 von admin | Kommentare deaktiviert für Zur Nicht-Sichtbarkeit von Frauen.

Elli und Inanna Tanztheater 16.12., 16 Uhr
Es gibt zahlreiche Gründe, warum Frauen nicht sichtbar sind. Weil sie alt sind zum Beispiel. Oder arm. Weil sie Kinder haben, eine Uniform tragen oder weil ihr Körper nicht den herkömmlichen Schönheitsidealen entspricht. „Elli und Inanna“ ist ein Tanztheaterprojekt des Kabawil e.V., das die Nicht-Sichtbarkeit von Frauen in der Gesellschaft künstlerisch thematisiert. An der Entwicklung beteiligt sind 15 Frauen aus Düsseldorf im Alter zwischen 24 und 70 Jahren, darunter auch Migrantinnen aus Brasilien, Korea oder dem Iran. Unter der Anleitung der Künstlerinnen Sônia Mota und Louisa Rachedi (Tanz und Choreographie), Dariya Maminova und Thomas Klein (Musik), Angela Kamara (Creative Writing) und Petra Kron (künstlerische Leitung) erforscht die Gruppe die Gründe für das Nicht-sichtbar-Sein und arbeitet dabei auch Unterschiede Weiterlesen →

Elli und Innana* Vergessene Frauen

18. Mai 2018 von admin | Kommentare deaktiviert für Elli und Innana* Vergessene Frauen

Tanztheater mit ergänzenden Schreib- und Musikwerkstätten
Mit Sonia Mota, Louisa Rachedi und Petra Kron

Für Mädchen und Frauen ab 16 Jahren

In Zusammenarbeit mit erfahrenen Künstlerinnen erforschen wir das Nicht-Sichtbar-Sein von Frauen in unserer Gesellschaft. In Tanz, Bewegung, Text und Stimme werden Repräsentationen entwickelt, um sie zu sichtbaren, prägnanten Existenzen zu machen.

jeden Freitag offenes Training von 18 – 20 Uhr
Fragen und Anmeldung: kron@kabawil.de

Wo: Kabawil Studio, Flurstraße 11, 40235 Düsseldorf

*Elli (Elvira Nagel) war eine 48-jährige, obdachlose Frau, die vor einem Jahr im Winter, mitten auf der Straße, vor dem Kom(m)ödchen in Düsseldorf erfror und alleine starb. Sie hinterließ ein bewegendes Vermächtnis in einem öffentlich zugänglichen Buch der Andreas Kirche, das sie als ihr persönliches Tagebuch nutzte.
*Inanna war eine mesopotamische Planetengöttin. Sie verkörperte den Planeten Venus und war die Tochter Sins. Sie wird als eine der hervorragendsten, aber wegen ihrer Vielschichtigkeit auch als eine der schwierigsten zu erfassenden Göttinnen des sumerisch/akkadischen Pantheons gesehen. Sie verkörperte u.a. Sex und Krieg.

Gefördert von: LAG Soziokultureller Zentren NW e.V.


19. Juni 2017
von admin
Kommentare deaktiviert für SHErose

SHErose

SHErose Tanztheater + Schreibwerkstatt mit Sônia Mota und Petra Kron   Just like moons and like suns, With the certainty of tides, Just like hopes springing high, Still I’ll rise. (Maya Angelou) Tanztheater mit ergänzenden Schreibwerkstätten eigene, zukünftige SHErose schaffen … Weiterlesen

28. Februar 2017
von admin
Kommentare deaktiviert für Encôntro/Vogelwanderung

Encôntro/Vogelwanderung

Inspiriert durch »Die Konferenz der Vögel« – einer Dichtung aus dem 12. Jhd. des persischen Mystikers Fariduddin Attar – haben die Künstlerinnen Sônia Mota und Petra Kron zusammen mit einer Gruppe von Frauen auf der Flucht und mit in Düsseldorf … Weiterlesen

2. Februar 2017
von admin
Kommentare deaktiviert für Encôntro / Vogelwanderung

Encôntro / Vogelwanderung

Tanztheaterprojekt mit geflüchteten und deutschen Frauen Encôntro ist das portugiesische Wort für Begegnung. Encôntro ist aber auch der Name einer in Brasilien und Südamerika beheimateten Vogelart. Sie sind bekannt für ihren melodischen Gesang und dafür, dass sie den Gesang anderer … Weiterlesen