KABAWIL e.V.

Othello Dovet Johns

In stiller Trauer und liebevoller Erinnerung gedenken wir unserem Freund und geschätzten Kollegen Othello Johns. Völlig unerwartet und viel zu früh begab er sich auf die Reise. Es ist unfassbar. Uns fehlen die Worte. Wir realisieren noch nicht, was für eine Lücke in unserer Mitte entstanden ist.

Othello Johns war einer der Hauptinitiatoren bei der Gründung von Kabawil e.V. Mit viel Herz und persönlichem Einsatz sorgte er dafür, Kabawil aufzubauen und zu dem zu machen, was/wer wir heute sind. Großzügig teilte er seine Passion für Tanz und Menschen mit uns. Seine erstklassige Ausbildung als Tänzer und Choreograf (Martha Graham und Erick Hawkins Schools), seine Arbeit mit weltbekannten Companies wie Milton Myers, Alvin Ailey und Rod Rodgers setzten ihn nicht aufs hohe Ross. Er arbeitete mit Kindern und Jugendlichen, mit Menschen jeden Alters und jeder Herkunft. Er nahm sie alle mit, er begeisterte uns alle für Movement. Er sprach selten von Tanz, aber immer von Bewegung. Das war eine seiner Gaben, Menschen zu begeistern und in Bewegung zu bringen.

Othello behandelte alle gleich. Es interessierte ihn nicht, ob ein Eleve einer renommierten Tanzschmiede vor ihm stand oder ein junger Mensch, der zu der Zeit im Gefängnis einsaß. Er hörte zu, er beobachtete. Er konnte anhand des individuellen Bewegungsvokabulars Rückschlüsse auf den Menschen ziehen und dieser Person einen geradezu maßgeschneiderten Unterricht anbieten.

Othello Johns war in unserer Arbeit vielen jungen Menschen ein Mentor, ein väterlicher Freund. Vielen jungen BPoC (Black People of Color) war er ein wichtiges, positives Vorbild. Er lebte ihnen vor, dass ein Schwarzer Mann in einem fremden Land, einer weißen Mehrheitsgesellschaft, seinen Weg als Künstler und Mensch gehen konnte. Ziele verfolgen und verwirklichen und dabei immer zu sich selbst zu stehen. Er berührte uns alle mit seinem wundervollen, herzlichen Lachen und seiner eigenwilligen Art Deutsch zu sprechen. Seiner Liebe für Blumen, gutem Essen, Kuchen und immer wieder mit seinem Interesse an uns.

Sein Spirit ist in jedem Raum unseres Kabawil Studios zu spüren, seinem Zuhause in Düsseldorf. Othello, wir versprechen dir, dass wir deine Arbeit fortführen. Dass wir weiterhin Menschen für Kultur und andere Menschen begeistern, ihnen dein Zuhause als ihr Zuhause anbieten und das Gemeinsame durch kreativ-künstlerische Arbeit suchen.

Othello wir danken Dir. Wir werden Dich nicht vergessen.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie in Deutschland und in den USA und allen Menschen, die ihn vermissen.

Petra Kron und das Team von Kabawil 


In loving memory and with deepest sympathy we commemorate our friend and esteemed colleague, dancer and choreographer, Othello Johns. He set out on his last journey, completely unexpectedly and far too early.

We are struggling to find the words to convey the profound and devastating loss that we feel. It is unfathomable.

Othello was one of the main initiators in the founding of Kabawil. Wholeheartedly and with deep personal commitment, he helped to make Kabawil what and who we are today.

One of Othello’s major gifts was to bring people into motion. Around Othello you could not help but be enthusiastic about movement. And he treated everyone alike: children and young people, people of all ages and origins. He listened. He observed. And on the basis of the individual’s movement vocabulary, he developed a deeper understanding about the person and was able to create tailor-made dance lessons for them.

Othello was a mentor, a fatherly friend, and an important role model to many young people. He touched us with his laughter and his unique use of the German language! We remember his love for flowers, good cake and again and again his profound interest in us… in all people.

He pursued and accomplished so many goals in his lifetime and he was always true to himself.

His spirit is to be found in every room of the Kabawil Studio; his home in Düsseldorf.

Othello, we promise that we will continue your work. That we will inspire people to pursue cultural activities and to embrace otherness. That we will offer them your home as their home and that we will encourage their quest for what we share through creative and artistic work.

Othello, we thank you. We will not forget you.

Our thoughts are with his family in Germany and in the USA, and with all of the people who miss him dearly.

Kommentare sind geschlossen.